Grit Richter
Coping Strategies
Jun 18 – Aug 15, 2022
Opening: Jun 18, 2022
Grit Richter - Coping Strategies, 2022

INSTALLATION VIEWS

WORKS

PRESS RELEASE

Coping Strategies is Grit Richter’s sixth solo exhibition at Galerie Tanja Wagner. Six large format oil paintings will be on display, each of which offer a new twist to the artist’s ever evolving figurative language.

Two elements meet in Tree of Life – an exchange takes place, connection develops, growth begins. An emanating warmth seems to spread and flow from one into the other. We become witnesses to a moment of transformation, the emergence of something new. From where we observe this process, however, remains elusive. Do we move within the microcosm? Are we observing cells, vessels, roots, energy flows? But then again, don’t the forms resemble breasts, organisms, perhaps even planets? In mystic traditions the tree of life symbolizes the union of opposites. It’s there, where things are set in motion and unexpected links are formed, where knowledge can flourish.

The exhibition’s title, Coping Strategies, refers to the way individuals, groups, or even societies confront threatening situations or phases. While these strategies might lead to the improvement of a situation, sometimes they’re merely distractions from it. Distinctions are thus made between “adaptive” and “maladaptive” Coping Strategies.

Richter’s exploration of behavioral and emotional states continues in works like I’ll Be Your Mirror and The Unfinished Story. Her color spectrum flows between dark violet tones, through searing oranges, until it gets to a cold green. Hands multiply and intertwine themselves, shapes are gathered and trimmed, elements are clustered and merged. The paint is applied either densely or, sometimes, it appears almost translucent. Each painting is dedicated to a process. Each of them contain multiple overlapping perspectives of these processes, as the artist works with modes of representation from the sciences, psychology, alchemy, pop culture, and computer design.

Text: Julia Voss

Grit Richter was born in Dresden in 1977 and lives and works in Hamburg. She studied at the College of Fine Arts in Dresden and Hamburg in the class of Prof. Norbert Schwontkowski. Currently, her works can be seen in a large-scale installation at the Hamburger Kunsthalle and at G2 Kunsthalle in Leipzig. Starting in the fall of 2022, the artist will show works in a solo exhibition at the Overbeck-Gesellschaft, Lübeck and will participate in the group exhibition DISSONANCE. Platform Germany at Künstlerhaus Bethanien.
Other exhibition participations (selection): Museum im Prediger, Schwäbisch Gmünd; C. Rockefeller Center for the Contemporary Arts, Dresden; Museum Gunzenhauser, Kunstsammlungen Chemnitz (2017); Vanha Paukku Cultural Center, Lapua, Finland (2016); Deichtorhallen Hamburg / Sammlung Falckenberg, Hamburg (2013).

We very much look forward to the approaching publication of the GRIT RICHTER monograph with a text from Julia Voss. On August 27th a discussion between Julia Voss and Grit Richter will take place at Galerie Tanja Wagner

Julia Voss is an art historian, art critic, and curator. In 2020 she published the artist biography, Hilda af Klint: Die Menschheit in Erstaunen versetzen (S.Fischer Verlag, Englisch forthcoming 2022); she recently co-curated the exhibition Documenta. Politics and Art at the German History Museum.

Coping Strategies ist Grit Richters sechste Einzelausstellung in der Galerie Tanja Wagner. Gezeigt werden 6 großformatige Ölgemälde, in denen die Künstlerin ihre Formensprache weiterentwickelt und ihr eine neue Wendung gibt.

In Tree of Life treffen zwei Elemente aufeinander: Ein Austausch findet statt, eine Verbindung entsteht, ein Wachstum beginnt. Hitze scheint sich auszubreiten und in das Gegenüber zu fließen. Wir werden Zeuginnen einer Situation, die sich gerade verändert und zu Neuem führt. Von wo aus wir diesen Prozess beobachten, steht nicht fest: Bewegen wir uns im Mikrokosmus und blicken auf Zellen, Gefäße, Wurzeln oder Energieströme? Aber erinnern die Formen nicht auch an Brüste, Organismen, vielleicht sogar Planeten? In der okkulten Tradition steht der Lebensbaum für die Überwindung der Gegensätze. Nur dort, wo die Dinge in Bewegung geraten und unvorhergesehene Verbindungen eingegangen werden, kann Erkenntnis entstehen.

Der titelgebende Begriff der Coping Strategies bezeichnet den Umgang, den Personen, Gruppen oder auch Gesellschaften mit bedrohlichen Situationen oder Phasen finden. Diese Verhaltensweisen können zur Verbesserung der Lage führen, aber auch zur Ablenkung dienen. Unterschieden werden daher „adaptive“ und „maladaptive“ coping strategies.

Die Vielfalt von Verhaltensweisen und Gefühlslagen lotet Grit Richter weiter mit I’ll Be Your Mirror und The Unfinished Story. Das Farbspektrum reicht von dunklen Violetttönen über glühendes Orange bis hin zu einem kalten Grün. Hände vervielfachen sich und greifen ineinander, Formen werden gerafft und geschnürt, Elemente ballen sich zusammen und verschmelzen. Der Farbauftrag wird dicht oder durchscheinend. Jedes Bild widmet sich einem eigenen Prozess. In jedem Gemälde überlagern sich dazu die möglichen Sichtweisen: Die Künstlerin arbeitet mit Darstellungsweisen aus den Naturwissenschaften, der Psychologie, Alchemie, Popkultur und Computerdesign.

Text: Julia Voss

Grit Richter wurde 1977 in Dresden geboren und lebt und arbeitet in Hamburg. Sie studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden und Hamburg in der Klasse von Prof. Norbert Schwontkowski.
Derzeit sind ihre Werke in einer raumgreifende Installation in der Hamburger Kunsthalle und der G2 Kunsthalle in Leipzig zu sehen. Ab Herbst 2022 zeigt die Künstlerin Werke in einer Einzelausstellung in der Overbeck-Gesellschaft, Lübeck und nimmt ab dem 21. Juli bei der Gruppenausstellung DISSONANCE. Platform Germany im Künstlerhaus Bethanien.

Weitere Ausstellungsbeteilungen (Auswahl): Museum im Prediger, Schwäbisch Gmünd; C. Rockefeller Center for the Contemporary Arts, Dresden; Museum Gunzenhauser, Kunstsammlungen Chemnitz (2017); Vanha Paukku Cultural Center, Lapua, Finnland (2016); Deichtorhallen Hamburg / Sammlung Falckenberg, Hamburg (2013).

Wir freuen uns sehr auf die demnächst erscheinende Monographie von GRIT RICHTER mit einem Text von Julia Voss. Am 27. August findet in der Galerie Tanja Wagner ein Gespräch zwischen Julia Voss und Grit Richter statt.

Julia Voss ist Kunsthistorikerin, Kunstkritikerin und Kuratorin. Im Jahr 2020 erschien ihre Künstlerin-Biographie „Hilma af Klint: Die Menschheit in Erstaunen versetzen“ (S.Fischer Verlag, English forthcoming 2022); am Deutschen Historischen Museum co-kuratierte sie zuletzt die Ausstellung „documenta. Politik und Kunst“.

RELATED NEWS

Grit Richter
Artist Podcast: "Ich sehe was, was du nicht siehst"
Volker Behrens
Hamburger Abendblatt
Grit Richter
SOMETHING NEW, SOMETHING OLD, SOMETHING DESIRED

Group exhibition curated by Dr. Brigitte Kölle
Hamburger Kunsthalle
Feb 18, 2022 – Feb 18, 2024
Grit Richter
Mixed Feelings
Group exhibition
G2 Kunsthalle, Leipzig
Feb 04 – Sep 18, 2022
Grit Richter
Club Quarantina
Group exhibition curated by Gilles Neiens
Wildpalms, Düsseldorf
Jul 23 – Aug 22, 2021
Grit Richter
Club Quarantina
Group exhibition curated by Gilles Neiens
Grimmuseum, Berlin
Apr 9 – May 15, 2021
Grit Richter - Art Magazine
By Raphael Dillhof
Art Magazine
Feb 2021
ZEHN JAHRESJUBILÄUM
Programmaufbau, Sammlerpflege, Künstlerförderung: So stellt eine Galeristin die Weichen für die Zukunft
by Christian Herchenröder
Handelsblatt
Jan 14, 2021
Dem Menschsein auf den Grund gehen
Ein Besuch in der Galerie Tanja Wagner
by Ferial Nadja Karrasch
art-in-berlin
Dec 18, 2020